Henning Wehland
Chris Gonz

Henning Wehland

SCHALL. präsentiert Henning Wehland
„Gesetz der Toleranz“-Tour

Seine Band H-Blockx war ein Phänomen. Mit über zwei Millionen verkauften Platten gehören sie zu den wichtigsten Rock-Bands der 90er. Mit Crossover haben sie neue Musikwelten in den Mainstream befördert und die Grundlagen für viele Bands geschaffen. Verfolgt man seitdem den Werdegang Henning Wehlands, merkt man, Festlegen interessiert ihn nicht, Stillstand ist ein Fremdwort. Er hält den Moment für überfällig, endlich Türen zu öffnen, statt zuzuschlagen. Grenzen im Kopf und im Herzen abzubauen und mit Veränderungen bei sich selbst anzufangen. Auch Pop mehr mit Politik fusionieren zu lassen. Zwei Jahre nach seinem Solodebüt „Der Letzte an der Bar“ erschien unlängst sein neues Album „Gesetz der Toleranz“. Bei den neuen Songs setzt Wehland auf politischen Pop mit klarer Haltung, die von seinen Erfahrungen gezeichnet ist. Er ist sich dabei nicht zu schade, seine Seele zu offenbaren. Für seine Texte gilt: Nuancen zeigen, die feinen Zwischentöne – nicht die groben Blöcke des Schwarz-Weiß-Denkens. Das ist das Wehland-Prinzip.

17.09.20    Bochum, Rotunde
18.09.20    Fulda, Kulturkeller
24.09.20    Dresden, GrooveStation
25.09.20    Berlin, Musik & Frieden
26.09.20    Schwerin, Speicher
01.10.20    Frankfurt a. M., Zoom
02.10.20    Köln, Club Volta
03.10.20    Kassel, Schlachthof
07.10.20    Konstanz, Kulturladen
08.10.20    Augsburg, Kantine
09.10.20    Biberach, Abdera
10.10.20    Töging, Silo1
16.10.20    Gifhorn, Kultbahnhof
17.10.20    Moers, Bollwerk 107
14.01.21    Osnabrück, Rosenhof
15.01.21    Dortmund, FZW
16.01.21    Bremen, Tower
20.01.21    Wiesbaden, Schlachthof
21.01.21    Stuttgart, ClubCann
22.01.21    Aalen, Frapé
23.01.21    München, Strom
03.02.21    Hamburg, Knust
04.02.21    Hannover, Musikzentrum
05.02.21    Leipzig, Naumanns

Zurück zu:
Präsentationen
(0 Stimmen)
Schlagwörter :

Mehr in dieser Kategorie:

« Mathea Edmund »